WATV.org is provided in English. Would you like to change to English?

Warum tragen die Frauen der Gemeinde Gottes im Gottesdienst ein Kopftuch?

1594 Zugriffe
Wenn ich die Bilder oder Videos über die Kirche Gottes sehe, fällt mir etwas auf. Wie können sie während des Gottesdienstes alle gleich aussehen? Alle weiblichen Mitglieder tragen ein Kopftuch, wohingegen sich alle männlichen Gläubigen das Haupt nicht verhüllen.
Gott hat Vorschriften für die Gottesdienste erlassen. Eine davon bezieht sich auf das Kopftuch.
Ist das Tragen eines Kopftuchs eine Vorschrift Gottes?
Selbstverständlich!

Der Mann aber soll das Haupt nicht bedecken, denn er ist Gottes Bild und Abglanz; … 1. Korinther 11,7

Die Bibel lehrt uns, dass Männer beim Beten oder während des Gottesdienstes nichts tragen sollen. Wenn sie das nicht befolgen, selbst wenn sie Gott anbeten wollen, werden sie Gott nur entehren.
Ich verstehe.
Sollen wir uns den Fall einer Frau ansehen?

Eine Frau aber, die betet oder prophetisch redet mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt; denn es ist gerade so, als wäre sie geschoren. Will sie sich nicht bedecken, so soll sie sich doch das Haar abschneiden lassen! Weil es aber für die Frau eine Schande ist, dass sie das Haar abgeschnitten hat oder geschoren ist, soll sie das Haupt bedecken. 1. Korinther 11,5-6

Wie Sie hier lesen, sagt uns die Bibel, dass Frauen während des Gottesdienstes einen Schleier zu tragen haben.
Aber heißt das nicht, dass eine Frau mit kurzen Haaren kein Kopftuch zu tragen braucht?
Nun, das ist nicht das, was dort steht. Es geht vielmehr darum, die Bedeutung des Tragens des Kopftuch bei Frauen zu betonen, weil Gott den Menschen von Natur aus ein Kopftuch gegeben hat. Gott hat den Menschen die Augen gegeben, das lange Haar einer Frau als schön anzusehen. Es ist eine stillschweigende Lehre, dass das Bedecken des Kopfes einer Frau für Gott schön aussieht. Wir können Vers 15 „Das Haar ist ihr als Schleier gegeben“ im gleichen Sinne verstehen.
Oh, ich verstehe. Es bedeutet nicht, dass es in Ordnung ist, nichts zu tragen, wenn eine Frau lange Haare hat, sondern es bedeutet, dass Gott den Frauen lange Haare gegeben hat, damit sie bereit sind, ihren Kopf beim Gottesdienst zu bedecken.
Das ist richtig. Wenn das Tragen eines Kopftuchs eine Angelegenheit war, die von der Haarlänge abhing, muss Gott klare Richtlinien für die Haarlänge gegeben haben. Außerdem würde der Apostel Paulus, der am Anfang betonte, dass Frauen einen Schleier tragen müssen, nicht nach ein paar Versen plötzlich sagen, dass es in Ordnung ist, kein Kopftuch zu tragen.

Wie Sie sagten, schrieb der Apostel Paulus diese Worte, um Gottes Vorschrift über den Schleier deutlich zu machen. Er fügte fest hinzu, dass die Kirche Gottes das Tragen von Schleiern bei Frauen praktiziert.

Urteilt bei euch selbst, ob es sich ziemt, dass eine Frau unbedeckt vor Gott betet. … Ist aber jemand unter euch, der Lust hat, darüber zu streiten, so soll er wissen, dass wir diese Sitte nicht haben, die Gemeinden Gottes auch nicht. 1. Korinther 11,13-16

Nun kann ich durchaus verstehen, dass weibliche Mitglieder einen Schleier tragen sollen. Aber warum hat Gott für Männer und Frauen unterschiedliche Vorschriften zum Schleier gegeben?
Weil es eine von Gott aufgestellte Ordnung gibt.

Ich lasse euch aber wissen, dass Christus das Haupt eines jeden Mannes ist; der Mann aber ist das Haupt der Frau; Gott aber ist das Haupt Christi. 1. Korinther 11,3

Als Gott die Menschen erschuf, formte er zuerst Adam, einen Mann, aus Erde und machte Eva, eine Frau, aus der Rippe, die er aus Adam genommen hatte. Gott schuf diese beiden nicht auf die gleiche Weise aus Staub von der Erde, sondern schuf eine Frau, indem er den Körper des Mannes benutzte. Das war, um die von Gott gesetzte Ordnung zu demonstrieren.
Schätzt Gott also den Mann mehr als die Frau?
Nein, das bedeutet es nicht. Schauen wir uns die folgenden Verse an!

Doch in dem Herrn ist weder die Frau etwas ohne den Mann noch der Mann etwas ohne die Frau; denn wie die Frau von dem Mann, so kommt auch der Mann durch die Frau; aber alles von Gott. 1. Korinther 11,11-12

Die Ordnung wurde genau nach der Position und der Rolle festgelegt. Männer und Frauen sind alle Gottes liebe Kinder, die gleichberechtigt sind.
Wow, wissen Sie was? Nachdem ich das gelernt habe, bin ich noch mehr bewegt, wenn ich sehe, dass alle Mitglieder der Gemeinde Gottes rund um den Globus auf die gleiche Weise Gottesdienst verrichten. Ich fühle, dass wir eins sind, obwohl wir weit voneinander entfernt leben.
Sie haben so recht. Wir sind eins in Gott. Wie Sie heute gelernt haben, denken Sie bitte daran, dass die Bibel nie gelehrt hat, dass Männer ihren Kopf bedecken und Frauen während des Gottesdienstes keinen Schleier tragen sollen.