WATV.org is provided in English. Would you like to change to English?

Gottes Wort ist absolut

500 Zugriffe

Gottes Wort ist absolut, und es gibt dabei keine Ausnahmen. Der einzige Weg, Gottes Segen und Erlösung zu erhalten, ist, Gottes Wort als unfehlbar zu betrachten. Das liegt daran, dass Gott den Segen nur über diejenigen ausgießt, die seinem Wort vollkommen gehorchen.

1. Noahs Arche

Gott befahl Noah, eine Arche, ein hölzernes Schiff, auf dem Gipfel eines Berges zu bauen, obwohl es bis zu diesem Zeitpunkt nicht geregnet hatte. In der Tat war es unvorstellbar, eine Arche dieser Größe zu bauen; sie war 450 Fuß (137 Meter) lang, 75 Fuß (23 Meter) breit und 45 Fuß (14 Meter) hoch. In jenen Tagen war es fast unmöglich, ein Schiff dieser Größe anzufertigen. Natürlich könnte es mit der heutigen Technologie viel einfacher gebaut werden, indem man verschiedene Arten von hochwertigen Materialien verwendet. Dennoch muss es in jenen Tagen schwierig gewesen sein, eine riesige Arche fertigzustellen, denn es waren große Kosten und ein hohes Maß an Geschicklichkeit erforderlich, vergleichbar mit dem Bau einer Raumfähre in der heutigen Zeit.

Selbst unter diesen Umständen beschwerte sich Noah nie bei Gott und baute gehorsam die Arche, im Glauben, dass Gott ihm helfen würde. Wissenschaftler schätzen, dass der Archenbau zwischen 40 und 120 Jahren gedauert haben müsste. Daran können wir erkennen, wie groß Noahs Ausdauer gewesen sein muss, um das Werk zu vollenden. Als Ergebnis des absoluten Gehorsams gegenüber Gottes Wort, ohne etwas hinzuzufügen oder davon wegzunehmen, wurden nur Noah und seine Familie gerettet, während alle anderen Menschen von der Flut vernichtet wurden.

2. Die Stadt Jericho

Als die Israeliten im Land Kanaan ankamen, stand die Stadt Jericho furchterregend vor ihnen. Sie konnten nicht ins verheißene Land Kanaan einziehen, ohne die starke, befestigte Stadt Jericho zu erobern. Ihnen wurde befohlen, sechs Tage lang einmal am Tag um Jericho herum zu marschieren und am siebten Tag beim Blasen der Widderhörner siebenmal – das war Gottes Strategie zur Eroberung Jerichos.

Normalerweise würde der Weg zur Eroberung einer Festung darin bestehen, Operationen zu planen und sie dann auszuführen: Belagerungsrampen, Leitern, Pfeile, Speere, Schilde, Rammböcke und so weiter anzufertigen. Gottes Vorgehensweise basierte jedoch nicht auf gesundem Menschenverstand, sodass nur diejenigen, die bedingungslos – ohne Wenn und Aber – an Gott glaubten, sie ausführen konnten.

Am ersten Tag marschierten sie einmal um die Stadt herum, aber es passierte nichts. Am zweiten Tag zogen sie auf die gleiche Weise um die Stadt, aber es geschah immer noch nichts. Am dritten, vierten, fünften und sechsten Tag taten sie dasselbe, und immer noch ereignete sich gar nichts. Diejenigen, die keinen absoluten Glauben hatten, müssen ziemlich ängstlich gewesen sein; die meisten Israeliten sind vielleicht in die Falle getappt und haben gedacht: „Wäre es nicht besser, unsere Schwerter zu schärfen, Speere zu machen und Rammböcke zu bauen, um die Tore niederzureißen?“

Am siebten Tag, als sie siebenmal in Reih und Glied um die Stadt Jericho zogen, wären sie vielleicht in tiefe Verzweiflung gefallen und hätten gedacht: „Werden die Mauern wirklich einstürzen?“ Oder „Wir werden vor Erschöpfung zusammenbrechen, bevor sie einstürzen.“ Doch was tat Gott für die Juden, die seinem Wort absoluten Gehorsam leisteten? Als sie alle laut in Richtung Stadt Jericho schrien, sackten die Mauern in einem Augenblick in sich zusammen. So vermochten sie die Stadt Jericho in Besitz zu nehmen und ebneten den Weg für ihr Erbe Kanaan, das Land der Verheißung.

Aus der Geschichte derer, die Segen erhielten, indem sie Gott absoluten Gehorsam leisteten, können wir schlussfolgern, dass auch wir in diesem Zeitalter Segen empfangen werden, nachdem wir Gott absolut gehorcht haben. Gott führt uns immer zu unserem eigenen Vorteil und Gewinn auf den rechtschaffenen Weg. Lassen Sie uns reichlich Segen von Gott bekommen, indem wir uns bemühen, seinem Wort mit ganzem Herzen und Verstand zu folgen.

Fragen zum Nachdenken
Was war Gottes Strategie bei der Eroberung der Stadt Jericho?
Lassen Sie uns über die Zeiten nachdenken, in denen wir durch den absoluten Gehorsam gegenüber Gottes Wort seinen Segen erhalten haben!