WATV.org is provided in English. Would you like to change to English?

Die 5. Lehre der Mutter

„Ein enttäuschtes Gefühl ist auf eigenen Hochmut zurückzuführen.“

370 Zugriffe
FacebookTwitterEmailLineKakaoSMS

Ein Mensch fühlt sich enttäuscht, wenn die Behandlung oder Dienstleistung, die er erhält, nicht seinen Erwartungen entspricht. Ein solches Gefühl der Enttäuschung kommt von einem Geist, der will, dass andere ihn anerkennen oder ihm dienen, was einer arroganten Geisteshaltung entspringt.

Wir sind Sünder, die im Himmel schwere Freveltaten begangen haben und auf die Erde hinabgeworfen sind. Deshalb sollten wir niemals anmaßend sein, denn Sünder haben kein Recht darauf, anerkannt oder bedient zu werden. Wenn wir uns die Systeme in dieser Welt ansehen, werden Kriminelle, die sich ein schwerwiegendes Verbrechen zuschulden haben kommen lassen, im Gefängnis eingesperrt, und alle ihre Rechte und Freiheiten werden ihnen genommen.

Manchmal vergessen wir jedoch, dass wir geistliche Sünder sind. Wenn wir das außer Acht lassen, bekommen wir einen arroganten Geist und wollen bedient werden. Wenn andere uns nicht anerkennen oder uns nicht dienen, fühlen wir uns enttäuscht, murren und beschweren uns. Wenn das so weitergeht, verlieren wir die Dankbarkeit in unserem Herzen, wobei uns schließlich auch das Seelenheil abhandenkommt.

Falls wir also wirklich zur Rettung gelangen wollen, sollten wir uns jedes Mal, wenn wir uns überheblich oder enttäuscht fühlen, daran denken, dass wir Sünder sind, und uns bemühen, Gott dafür zu danken, dass er uns die Erlösung gewährt hat.

Wir sollten auch an Gott denken, der den Weg des Opfers in Demut gegangen ist. Gott verdient es, angebetet und über alles gelobt zu werden, aber stattdessen musste er Spott und Verachtung erdulden. Er hat sich selbst gedemütigt und ein aufopferungsvolles Leben für uns gelebt.

Wie können wir dann erwarten, dass uns die anderen dienen? Wie könnten wir uns bloß enttäuscht fühlen von der Art, wie Brüder und Schwestern uns behandeln? Wir sollten an Gott denken, der anderen aus der niedrigsten Position heraus diente, und uns bemühen, einen demütigen Geist zu haben! Dann wird unser enttäuschtes Herz verblassen und wir können Gott danken und loben.

Denkanstoß
Wie heißt die 5. Lehre der Mutter?
Lassen Sie uns darüber sprechen, wie man ein enttäuschtes Herz überwinden kann!